24.09.2021 Waldjugendspiele der vierten Klassen

Wir sind um 8.15 Uhr mit zwei Bussen nach Lichteneichen gefahren. Wir sind an der Bredelar Kirche vorbei und in den Waldweg hinein. Dort sind wir ausgestiegen und mussten erst noch ein bisschen warten. Dann haben wir Dreiergruppen gemacht. Im Wald haben wir mit der Gruppe Rätsel gelöst. An der ersten Station gab es Baumscheiben. Es standen Buchstaben auf den Baumscheiben. Wir mussten aus Eichenscheiben das Wort Eiche legen.
Es gab auch ein Baumtelefon. Ein Kind stand an der einen Seite und hat geklopft. Ein anderes Kind stand auf der anderen Seite und konnte das Klopfen hören.
An zwei Stationen mussten wir Baumarten zu den passenden Blättern sortieren und Früchte zu den passenden Sträuchern.
An einer Station mussten wir nachgucken, wie alt der Baum ist. Wir haben dafür die Jahresringe gezählt. Er war 51 Jahre alt.
Auf unserem Weg sind wir an einer „Badewanne“ und einem „Handtuch“ für Wildschweine vorbeigekommen. Der Jäger nennt die „Badewanne“ Suhle und das „Handtuch“ Malbaum.
Im Wald sind wir auch an einem Baum vorbeigekommen, der Baumkrebs hatte.
An der letzten Station mussten wir in  sechs Kisten reingreifen und das ohne zu gucken. Dann mussten wir erraten, was das für Gegenstände aus dem Wald waren. Es waren Tannenzapfen, ein Geweih, ein Apfel, ein Baumpilz, Nüsse und Kastanien.

Es hat uns viel Spaß gemacht!

                                                           Die Klasse 4a

18.09.2021 Erste-Hilfe Kurs des Kollegiums

Die Kinder spielen ausgelassen auf dem Schulhof fangen. Der Erstklässler Jonathan bemerkt nicht, dass sein Schuh offen ist und stolpert beim Laufen über seinen Schnürsenkel. Und schon ist es passiert, er stürzt und verletzt sich am Knie – eine Schürfwunde.
Im Sportunterricht der vierten Klasse wird Fußball gespielt. Daniel läuft dem Ball hinterher und knickt um – verstauchter Fuß.
Katharina spielt mit den anderen Kindern aus ihrer Klasse fangen. Sie schaut sich um, wie weit der Fänger noch entfernt ist. Als sie sich umdreht ist es schon zu spät, sie läuft gegen einen Pfosten – Beule an der Stirn.

Diese und ähnliche Situationen sind im Schulleben alltäglich. Damit wir alle für solche Fälle gut vorbereitet sind, haben wir am 18.09.21 in der Turnhalle der Grundschule einen Erste-Hilfe-Kurs mit dem DRK absolviert, um unser Wissen aufzufrischen und auf den neuesten Stand zu bringen. In Fallbeispielen und praktischen Übungen wurde das Versorgen von kleinen und großen Wunden geübt. Neben solchen alltäglichen Verletzungen wurden wir auch für ernstere Situationen vorbereitet, vom Versorgen von Knochenbrüchen über die stabile Seitenlage bis hin zur Reanimation hatten wir jede Menge Zeit das theoretisch Erlernte in praktischen Übungen anzuwenden.

30.08.2021 Digitale Ausstattung der Klassenräume

Passend zum Schuljahr 2021/22 wurden alle Klassenräume unserer Schule mit Smartboards ausgestattet. Zusätzlich haben wir 100 Ipads erhalten, die wir im Unterricht einsetzen können. Diese digitale Ausstattung ist eine unglaubliche Bereicherung. Sie ermöglichen einen modernen Unterricht und bieten in unterschiedlicher Hinsicht eine erhebliche Erleichterung, einen kompetenzorientierten Unterricht durchzuführen. Auch der pädagogische Tag am 13.09.2021 steht unter dem Zeichen der Digitalisierung. Das Lehrerkollegium nimmt an einer Fortbildung zum Einsatz digitaler Medien im Unterricht teil. 

 

Zeitungsbericht der Westfalenpost

 

Einsatz des Smartboards im Deutschunterricht der Klasse 2a

19.08.2021 Einschulung der neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler

Am 19.08 durften wir 74 neue Erstklässlerinnen und Erstklässler an der Schule am Burghof begrüßen. 
Begonnen hat der Einschulungstag mit einem gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst auf dem Kirchplatz, welcher von Pfarrer Markus Pape und Propst Meinolf Kemper gestaltet wurde. Anschließend begrüßte die kommissarische Schulleiterin Grudrun Fobbe die Kinder in einer kleinen Begrüßungsfeier auf dem Schulhof. Unterstützt wurde Sie dabei von den Kindern der Klasse 2b mit Klassenlehrerin Elisabeth Bunte und der Klasse 4b mit ihrer Klassenlehrerin Christina Koch. In dieser kleinen Feier wurden den Kindern auch ihre Klassenlehrerinnen vorgestellt. Nun begann der wohl spannendste Teil des ganzen Tages. Die Kinder durften zu ihrer ersten Schulstunde in ihre neue Klassen. Dabei konnten sie erstmalig Schulluft schnuppern und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler kennenlernen. 
Wir freuen uns sehr über die Neuankömmlinge und wünschen ihnen einen super Start und eine tolle Zeit bei uns an der Grundschule.

Bilder von der Einschulung folgen

Zeitungsbericht der Westfalenpost

Klasse 1b mit Klassenlehrerin Frau Fischer
Klasse 1c mit Klassenlehrerin Frau Jordan